Über

Nicolas Bajorat, geboren in Berlin, begann mit 6 Jahren Klavier zu spielen. Später kam Unterricht in Musiktheorie und Dirigieren hinzu, sowie das Fagott als zweites Instrument.

Nach dem Abitur und dem Zivildienst nahm er das img_1439.jpgStudium der Klavierpädagogik an der Universität der Künste Berlin auf. Im Rahmen dieses Studiums bekam er Unterricht in Klavier (Prof. Rolf Koenen), Kammermusik, Theorie, Dirigieren und weiteren Fächern. Sein Studium in Berlin schloss er 2009 mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab. Von vielen national und international bekannten Musikern und Professoren konnte er in dieser Zeit wertvolle Anregungen erhalten, u.a. Linde Großmann, Heide Görtz, Joachim Greiner, Hartmut Rohde und Thomas Kollikowski. Er war Mitglied der Kammermusikklasse des Artemis Quartetts. Ferner war er von 2006 bis 2008 Tutor im Studiengang Pädagogische Ausbildung und studentische Hilfskraft von Prof. Dr. Ulrich Mahlert. Im Sommer 2008 legte er seine Diplomprüfung im Fach Klavier mit der Note 1,0 ab.

Ab Herbst 2009 setzte er seine Studien an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig fort. Hier studierte er u.a. die Fächer Korrepetition (Prof. Gunhild Brandt), Liedbegleitung (Prof. Hartmut Hudezeck, Prof. Philipp Moll und Prof. Hendrik Bräunlich) und Kammermusik und schloss im Jahre 2012 das Studium als Diplom-Korrepetitor ab.

Er nahm an Meisterkursen und Interpretationsworkshops bei Clive Brown, Robert Levin und Christoph Prégardien teil.

Bereits während der Schulzeit begann er, regelmäßig öffentlich aufzutreten. Er konzertierte seitdem solistisch und auch mit Orchester, besonders jedoch als Begleiter und Kammermusikpartner. Regelmäßig arbeitet er mit Volker Nietzke (RIAS Kammerchor Berlin) und Julia Rarisch, Viola (Hamburger Philharmoniker). Seit mehreren Jahren betätigt er sich auch als Chansonbegleiter und ist seit 2009 Klavierpartner von Velia Krause.

Regelmäßig begleitet er Proben, Vorsingen und Probespiele bei verschiedenen Chören und Orchestern (u.a. RIAS Kammerchor, Brandenburger Symphoniker, Junge Philharmonie Brandenburg) und begleitet diverse Ensembles in Konzerten. Ebenso spielt er regelmäßig Orchesterklavier, Celesta und Continuo bei verschiedenen Orchestern.

Er begleitete Meisterkurse in Italien und Deutschland und war Klavierpartner von Teilnehmern bei verschiedenen Wettbewerben. Für diverse Opernprojekte begleitet er regelmäßig Einstudierungen und Aufführungen.

Er ist gern gesehener Gast auf verschiedenen Festivals, wie dem Kurt-Weill-Fest Dessau oder dem Lied-Festival „Dein Lied“ in Rothenburg o.d. Tauber.

In Konzerten war in ganz Deutschland zu hören. Konzertreisen führten ihn durch Europa, nach China und Namibia sowie in die USA. Im Herbst 2011 reiste er auf Einladung des Goethe-Instituts nach Indonesien.

Er war Lehrer für Klavier und Korrepetition an der Musikschule des Landkreises Barnim sowie im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Aktuell unterrichtet er Klavier, Korrepetition und Musiktheorie an der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark und ist dort als Regionalleiter für die Region Bad Belzig-Ziesar verantwortlich.

Von Februar bis Juli 2011 hat er als Solorepetitor am Conservatorio di musica „F. A. Bonporti“ in Trento (Italien) gearbeitet.

Seit 2013 obliegt ihm die musikalische Assistenz und Korrepetition bei der Singakademie Niedersachsen und seit 2015 die Leitung der „swinging hearts“, einem Gospelchor aus Kleinmachnow.

Advertisements